griechenland

Athen | Karte von Athen | Sehenswürdigkeiten | Museen | Nachtleben | Einkaufen | Hotels | Bilder | Plaka | Monastiraki | Ubahn Karte | Verkehr

Athen Sehenswürdigkeiten Rundgänge und Besichtigungen

Allgemeine Informationen

parthenon akropolisAthen ist eins der Haupttore des Griechenlandtourismus, tausende von Besuchern bleiben für ein paar Tage in Athen, bevor sie zu den griechischen Inseln oder dem Festland aufbrechen und Athen hat viele Besichtigungspunkte von grossem geschichtlichen Wert, besonders die Akropolis und Umgebung. Deshalb ist einer der wichtigsten Begleiter eine Karte von Athen. Ich schlage vor, zürst die kostenlose Karte der Griechischen Nationalen Tourismusorganisation GNTO hier herunterzuladen und sie dann zu öffnen und ich werde versuchen, Sie durch die Strassen von Athen und die wichtigsten Attracktionen zu führen. Dies wird eine kostenlenlose nichtaktive Tour durch Athen sein. Aternativ können Sie das nette Video mit Karten und Bildern verschiedener Wahrzeichen und Denkmälern Athens mit Hintergrundmusik verfolgen.

Gewöhnlich kommen Besucher am Flughafen von Athen an und beginnen ihren Besuch mit dem Bus zum Syntagmaplatz oder zum Monastiraki. Wenn Sie sich die Karte heruntergeladen haben, finden Sie den Syntagma, der auch der Ausgangspunkt unserer Tour rund um das Zentrum von Athen ist.Genau gegenüber des Platzes befindet sich das griechische Palamentsgebaüde auf der Amaliastr. und genau daneben die Nationalgärten. Sicherlich wollen Sie die Akropolis besuchen und die können Sie leicht von der Amaliastr. erreichen. So wie Sie das Parlamentsgebaüde betrachten , drehen Sie sich nach rechts und folgen Sie der Amaliastr., zu Ihre Linken sehen Sie die Nationalgärten und dann die Zappeion Ausstellungshalle und dann den Tempel des Zeus. Ein paar Meter weiter gehen Sie am Hadriantor vorbei. Einige Meter weiter biegen Sie rechts an der Dionysiou Areopagitou Str. ab. Dies ist eine der besten Fussgängerzonen von Athen. Folgend gehen Sie auf dieser Strasse weiter und sie sollten dann schon direkt vor Ihnen rechts den Akropolisfelsen und das Antike Dionyssostheater sehen können.

herodiumEin bisschen weiter befindet sich das Herodes Attikus und der Eingang zur Akropolis ein paar Meter weiter auf der rechten Seite. Folgen Sie dieser Strasse hügelaufwärts bis nach oben und sie werden bald die Propyläen der Akropolis erreicht haben. Von diesem hohen Punkt haben Sie eine weitreichende Panoramaansicht Athens. Nach Südost schaünd können Sie die Berge Pentelis und Hymetos sehen und südwestlich kann man die Küste der Athener Riviera sehen. Westlich befindet sich der Philopapouhügel und weit in der Ferne der Saronische Golf und der Hafen von Piräus. Den Blick nach Nord und Nordwesten richtend können Sie beginend mit dem Areios Pagos das Thission, das Observatorium von Athen , Monastiraki und in der Ferne die nordwestlichen Vororte und die Hänge des Ägaleo und Parnitha sehen.

Wenn Sie nach Ihrem Rundgang auf der Akropolis die berühmte Plaka und den Flohmarkt von Monastiraki besuchen wollen, folgen sie der kreisförmig verlaufenden Theoriasstr., die Sie auf der Karte sehen können und folgen Sie den Stufen die zur Dioskouronstr. führen. Auf Ihre linken Seite sehen Sie den Hephestustempel und die Stoa des Attalus. Am Ende der Treppe haben Sie die Römische Agora zu Ihrer Rechten. Von hier aus biegen Sie nach links ab und nehmen die erste Strasse rechts und Sie werden im Herzen des Monastiraki ankommen. Hier können sie sich in den Cafes der Adrianoustr. eine Pause gönnen, bevor Sie Ihren Weg in die Pandrosoustr. zum Flohmarkt fortsetzen. Wenn Sie auf der anderen Seite denken, Sie sind erst einmal genug gelaufen, können Sie nordwärts über die Ermou oder Metropoleosstr. zum Syntagmaplatz zurückgehen.

Wenn Sie den Omoniaplatz vom Monastiraki aus besuchen wollen, folgen Sie der athen monastirakiAthinasstr. bis zum Ende. Das ist ein Fussweg von ungefähr 10 Minuten und Sie kommen am öffentlichen Fisch-und Fleischmarkt und auch der Athener Stadthalle vorbei. Wie auch immer über den Omoniaplatz gibt es nichts besonders rühmliches zu sagen, nur dass Sie hier billigere Quatiere finden können und er immer noch zentral genug liegt, um alle Sehenswürdigkeiten einfach zu Fuss zu erreichen. Wenn Sie zum Beispiel das Archälogische Museum von Athen besuchen wollen, müssen Sie den Omoniaplatz überqüren und links in die Patissionstr. abbiegen. Sie müssen Ihren Fussweg dann nochmals 5 Minuten fortsetzen, am Polytechnischen Institut vorbeilaufen und finden dann das Archäologische Museum direkt nebenan.

Eine Tour in die Plaka kann wiederum vom Syntagmaplatz aus starten. Der Karte folgend gehen Sie die Filellinonstr. und biegen an der Fussgängerzone der Kydathineonstr. rechts ab. Am Filomousetairiasosplatz befinden Sie sic him Zentrum der Plaka mit vielen Restaurants, Cafes und Geschäften. Während Sie einen sich lohnenden Rundgang durch die schmalen gewindigen Gassen der Anafiotika machen, haben Sie das Gefühl, Athen verlassen und auf den Kykladen gelandet zu sein. Diese so andere Architektur entstand als der erste König von Griechenland Otto von Bayern nach der Befreiungsrevolution seinen Palast baün liess(das heutige Parlamentsgebäude) und viele der damaligen Arbeiter von der kleinen Insel Anafi stammten. Sie liessen sich unter den östlichen Akropolishängen nieder und bauten dort ihre eigenen Häuser. Dieser Stadtteil wird heute Anafotika genannt. Sehen sie hier die Karte von Athen.
Das beste Fortbewegungsmittel für Ihre Tour durch Athen ist die Ubahn.

Allgemeine Informationen