in2greece

Allgemeines über Schinoussa Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Fakten

Schinoussa

Allgemeines: Die Bewohner von Schinoussa leben traditionell vom Fischfang und der Landwirtschaft. Da die Insel für Kykladische Verhältnisse einen sehr Fruchtbaren Boden besitzt, wird hier unteranderem auch Weinanbau und Viehzucht betrieben. Immer mehr Bewohner sind im laufe der zeit am Tourismus beteiligt, aber es wird noch lange dauern bis der Tourismus zur Haupteinnahmequelle wird, wenn überhaupt.

Haben sie Schlafprobleme? Wenn ja, dann haben sie den richtigen Ort gefunden. Es kann nicht ruhiger werde als hier. Nahe Verkehrsfrei, wenige Menschen und eine extrem ruhige Atmosphäre sind die Hauptmerkmale dieser relativ grünen Insel.

Wenn man des Griechischen nicht mächtig ist, kann es manchmal schwierig sein sich mit den Bewohner zu verständigen da die Insel nicht viel mit dem Tourismus zu tun hat, und aus diesem Grunde, englisch nicht überall gesprochen wird.

Geschichte: Schinoussa wurde wahrscheinlich schon im 10. Jahrhundert v.Chr besiedelt. Über die Vergangenheit der Insel ist mangels archäologischer Fundstücke kaum etwas bekannt.

Die Venezianer regierten über die Insel vom 13. Bis zum 16. Jahrhundert. Zu dieser Zeit wurde sie wahrscheinlich besiedelt. Für eine Zeitlang gehörte sie der Klosterschaft Panagia an.

Während der Türkischen Besatzung (16.Jh bis 19.Jh) diente sie als Unterschlupf für Freibeuter.

Sehenswürdigkeiten: Eine der Hauptattraktionen der Insel ist, egal wo man hinschaut, ihre schöne Aussicht. So kann man von hier z.B auf Santorini und Ios blicken. In Chora befindet sich ein Volkskunde Museum. Der Rest besteht aus Meer und vereinzelt auch Kirchen.

Unternehmen: Es gibt hier nicht vieles zu Tun ausser sich an den Stränden und der See zu erfreuen. Bringen sie gute Bücher und ein Kartenspiel mit.

Nachtleben : Tavernen befinden sich in Chora sowie in Panagia, in Panagia darüber hinaus auch eine Bar. Während der Sommermonate ist es angenehm bis spät abends in der Taverne zu verweilen und die Atmosphäre zu Genießen.

Essen: Auf Schinoussa wird traditionelle griechische Küche zubereitet. Tavernen befinden sich u.a in Chora und viele von ihnen bieten eine fantastische Aussicht.

Strände: Auf Schinoussa befinden sich 17 Strände, da hier so gut wie kein Verkehr herrscht, können sie alle bequem zu Fuß erreichen. Dieses sollte keine Schwierigkeit darstellen, da die Insel sehr flach und klein ist. Denken sie daran genug Wasser mit sich zu führen, da die Sommermonate sehr heiss werden können.

Einkaufen: Dieses ist keine Insel für einkaufssüchtige, die besten Souvenirs sind essbar, wie z.B der Regionale Honig, Wein oder Konfitüre.

.Fortbewegung:

ferries

Auf der Insel befinden sich keine Busse, Taxen oder Leihwagen. Sie müssen aus diesem Grund entweder per Anhalter oder zu Fuss gehen. Manchmal können sie eine Eselsohr mitmachen.

Hinkommen: Die nächstgelegenen Inseln mit einem Flughafen sind Naxos oder Paros, diese bieten tägliche Flüge vom und zum Athener Flughafen an. Von dort aus können sie dann die Fähre zur Insel nehmen. Seien sie vorsichtig beim Abreisetag, wenn es zu Windig wird, kann der Fährbetrieb eingestellt werden.

Fakten über Schinoussa Telefonnummer
Größe: 8 km ²
Einwohnerzahl: ca. 130
Flughafen: Nein
Bankomat: Keine
Internet Kaffeehaus: Keine
Höchster Berg:
Tarif: Billig
Iinternational Code: 0030
Lokale Code: 22850
Arzt:
Polizei:
Hafenpolizei: 22300
Busunternehmen:
Küstenwache:
Post:
Telefongesellschaft (OTE):
Taxi:

Datenschutz

angaben

gr