in2greece

Allgemeines über Serifos Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Fakten

Serifos

Allgemeines: Serifos ist eine Insel die bekannt ist für ihre exzellente Speisen und der entspannten Atmosphäre. Unter den Griechen ist sie ist ein beliebter Urlaubsort. Sie ist aber dennoch nicht zu kommerzialisiert da der Massentourismus diese kleine perle noch nicht vereinnahmt hat.

Die Bewohner leben schon seit der Antike von der Kupfer und Eisen Gewinnung sowie dem Fischfang und ein wenig Anbau, hauptsächlich Feigen und Oliven. Sie sind sehr freundlich, und mit ein wenig Glück können sie an traditionellen Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten mit dabei sein.

Geschichte: Der Mythologie zufolge ist dieses der Ort den Danae mit ihrem Sohn sowie mit Zeus und Perseus erreichte, als sie von Danae's enttäuschten Vater in eine Kiste gesteckt und ins Meer geworfen wurden. Hier wuchs Perseus als Junger Mann auf, aber die Unbeschwertheit wurde getrübt als der König der Insel sich in Danae verliebte, diese jedoch nicht erwiderte. Der König schickte Perseus darauf hin auf eine Mission die Medusa zu töten, in der Hoffnung das er nie mehr zurück kommen sollte, und so ungestört mit Danae leben könnte. Mit Hilfe der Götter jedoch, gelang es Perseus den Gorgonen zu Töten, und bei seiner Rückher den König in Stein zu verwandeln als dieser den Abgeschlagenen Kopf der Medusa erblickte.

Serifos hatte schon zu Anfängen des 7.Jh. v.Chr. Ein Demokratisches System. Es war ein Vasallen Staat zu Athen, danach gehörte er dem Mazedonischen Reich sowie später zu dem Römischen, Byzantinischen, Venezianischen und Türkischen. Während dieser Perioden war sie auch ziel von zahlreichen Piratenattacken.

Serifos erlangte ihre Freiheit im 19.Jahrhundert nachdem sie Seite an Seite mit dem Rest Griechenlands ab 1821 gegen die Türken kämpfte.

Sehenswürdigkeiten: In der Hauptstadt Chora befindet sich eine antike Zitadelle welche im laufe der Geschichte von der Bevölkerung zum Schutz gegen Piratenattacken und anderen Angreifern genutzt wurde. Hier befindet sich des weiteren auch ein Archäologisches Museum und eine Kirche aus dem 18.Jahrhundert.

Das Kloster Taxiarchon ist zwar leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, aber dennoch von aussen ein imposanter Anblick. Es geht zurück auf das 16. Jahrhundert.

Unternehmen: Dieses ist eine Insel auf der man entspannt am Strand sitzt. Das beste ist deshalb gute Literatur mitzubringen und einfach nur entspannen.

Nachtleben : Sie gehen nicht nach serifos wegen dem Nachtleben. Stattdessen bleibt man bis tief in die nacht in einer der Tavernen und geniesst die Atmosphäre.

Essen: Serifos ist bekannt für seine gute Küche. Der Grund hierfür ist das die meisten Urlauber hier Griechen sind, und sie wissen was sie wollen. Die meisten liegen an der See in Chora.

Strände: Der Strand Livadaki eignet sich hervorragend für Familien mit Kinder, darüber hinaus befinden sich hier auch einige Tavernen. Ein weiterer beliebter Strand ist Psili Ammos, aber es gibt noch viele weitere, die Einheimischen empfehlen gerne ein paar weitere.

Einkaufen: Es befinden sich eine Handvoll Souvenir Geschäfte in Chora, aber erwarten sie nicht zuviel.

.Fortbewegung:

ferries

Auf der Insel befindet sich eine Lokale Busverbindung die Chora mit verschiedenen Stränden verbindet. Auch können sie einen Leihwagen benutzt oder an einer Bootsfahrt zu den verschiedenen teilnehmen.

Hinkommen: Die nahegelegensten Flughäfen befinden sich auf Milos und Athen. Von dort aus können sie die Fähre oder während der Sommermonate das Schnellboot zur Insel nehmen.

Fakten über Serifos Telefonnummer
Größe: 70 qkm Internationaler Code: 0030
Einwohnerzahl: ca. 1000 Lokale Code: 22810
Geldautomat: Ja Gesundheitszentrum: 51202
Internet Kaffeehaus: Ja  Polizei: 51300
Höchster Berg: Tourlos, 586 Küstenwache: 
Flughafen: Nein Hafenpolizei: 
Reiseveranstalter: Telefongesellschaft (OTE): 51399

Datenschutz

angaben

gr