in2greece

Allgemeines über Ithaka Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Besucher informationen

Ithaka

Allgemeines: Ithaka, heimat des Odysseus und wahrscheinlich auch der Homers, diese kleine Insel zieht Segler und Urlauber aus der ganzen Welt an. Sie ist sehr schön und umgeben von den Klarsten Gewässern in Griechenland. Da sie nicht sehr gross ist, und etwas schwierig zu erreichen ist, hat sie nicht den Massentourismus wie die umliegenden Inseln. Aus diesem Grund verbringen viele Prominente ihren Urlaub hier, entweder per Yacht, oder einem gemietetem Anwesen.

Ithaka ist wahrlich ein magischer Ort und steht für die Heimkehr. Odysseus segelte eine Dekade um seine Heimat zu erreichen, und viele Seeleute glauben das Ithaka das ultimative Ziel ist. Die Freundlichen Bewohner tuen ihr bestes um sie willkommen zu heissen, und es ist kein Zufall das viele Besucher jedes Jahr wiederkehren.

Geschichte: Auch wenn Odysseus einer der Bekanntesten Namen auf Ithaka ist, so stammt der Name der Insel nicht von ihm ab. Der Mythologie zufolge, war Ithakos der Sohn eines Kefalonischen Königs der hier Siedelte. Dieser baute mit seinem Bruder einen Brunnen der die ganze Insel mit Wasser versorgte.

Die Insel wurde wahrscheinlich seit dem 2. Jt. v.Chr. besiedelt. Es gibt Hinweise das sie während der Mykenischen Periode (um 1500 v.Chr), die Hauptstadt Kefalonias war. Dieses überschneidet sich mit dem Trojanischen Krieg, wenn Odysseus zu dieser Zeit existiert hätte, währe er König gewesen.

Die Römer eroberten die Insel im 2 Jh.v.Chr. Und wurde später teil des Byzantinischen Imperiums. Sie war ständigen Piratenattacken ausgesetzt und verbündete sich im Jahre 800 mit Kefalonia.

Die Normannen und Franzosen herrschten über Ithaka im 12. Und 13. Jahrhundert. Nach 30 jähriger Türkischer Herrschaft (1479-1499) kamen die Venezianer.

Zu Ende des 18. Jh. Wurde die Insel von den Franzosen erobert, und 1809 von den Briten. 1821 brach der Unabhängigkeitskrieg aus, und Ithaka erlang seine Freiheit im Jahre 1864.

Vieles auf der Insel wurde mit dem schweren Erdbeben von 1953 zerstört. Aus diesem Grunde sind die meisten Gebäude der Insel nicht älter als 50 Jahre alt, der Italienische Einfluss ist jedoch immer noch erkennbar.

Sehenswürdigkeiten:  Ithakas schöne kleine Hauptstadt Vathy besitzt den Größten Natürlichen Hafen. Von hier aus kann man die Höhle der Nymphen besuchen, sowie ein kleines Archäologisches Museum. Lokale Künstler besitzen hier Galerien, und die vielen kleinen Cafés und Tavernen werden sie beeindrucken.
Das Kloster Panagia Kathara ist für Besucher geöffnet. Es wurde wahrscheinlich im 16. oder 17. Jh. erbaut, und beherbergt wundervolle Ikonen sowie eine schöne Umgebung.

Es befinden sich ausserhalb Stavros alte Ruinen.

Tätigkeiten: Entspannen Sie sich! Ithaka ist exzellent zum Schnorcheln, andere mögen das erklimmen der Berge. Die Umgebung ist steil und schön, und beherbergt eine reichhaltige Flora und Fauna, längere Spaziergänge lohnen sich also. Nehmen Sie viel Wasser mit, und stellen Sie sich auf echtes Klettern ein. Darüber hinaus gibt es Wassersport Möglichkeiten, Tennisplätze und Tagestrips zu den umliegenden Inseln.

Im August findet ein Kulturfestival statt mit verschiednen Künstlern und Orchestern aus der ganzen Welt statt.

Nachtleben : Ithaka ist eine Ideale Insel zum entspannen, aber wenn sie auch ein bisschen Nachtleben erleben möchten, so befinden sich 2 Clubs in Vathy. Ansonsten gibt es viele kleinere nette Bars und Cafés mit einer romantischen Atmosphäre in den Abendstunden.

Essen: Die meisten Tavernen servieren Traditionelle Griechische Küche. Die meisten der Lokalen Spezialitäten basieren auf Fisch, darüber hinaus gibt es Süßigkeiten die man probieren sollte.

Strände: Auf der Insel befinden sich beides, Feinsandige und eher Steinigere Strände. Auf Vathi, Frikes und Kioni befinden sich Strände, eine Gute alternative allerdings ist es sich ein Boot zu mieten und so zu den eher unbekannteren Plätzen zu gelangen. Sie werden überrascht sein wie klar das Wasser ist!

Einkaufen: Sie können beides, Textilien und Traditionelle Souvenirs, auf der Insel finden. In Vathy befinden sich verschiedene Läden mit Handgemachten Kostümen, Schmuck, Gemälden und Antiquitäten.

.Fortbewegung:

ferries

Es gibt eine Busverbindung die die Ortschaften Vathy, Frikes und Kioni verbindet. Durch die sehr gebirgige Landschaft und den engen Strassen, empfindet mancher Besucher die Bustour als nicht sehr angenehm. Kleinere Boote können Sie zu den verschiedenen Orten an der Insel hinbringen. Darüber hinaus gibt es Taxis und Leihwagen.

Hinkommen: Ithaka besitzt keinen Flughafen, aus diesem Grunde bevorzugen die meisten einen Direktflug nach Kefalonia oder Lefkas, und von dort aus ein Boot zur Insel. Von beiden Inseln aus existieren Fährverbindungen sowie Tagestrips.

Fakten über Ithaka Telefonnummer
Einwohnerzahl: ca. 3000 Internationaler Code: 0030
Flughafen: Nein Lokale Code: 26740
Geldautomat: Ja Gesundheitszentrum: 26740
Internet Kaffeehaus: ja Hafenpolizei: 32909
Höchster Berg: 806 Meter Nirito Polizei: 32205
Tarif: normal Archäologisches Museum 32200
Größe: 97 qkm OTE 32299

Datenschutz

angaben

gr