in2greece


Allgemeines über Samos Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Strände Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Besucher informationen

Samos

samosAllgemeines: Samos gehört zu den schönsten Griechischen Inseln in der Östlichen Ägäis.
Samos ist eine Grüne Insel mit vielen Wäldern und reich an Ortschaften zum erkunden. Sie ist mit ungefähr 1.km sehr nah an der Türkischen Küste gelegen, und mittlerweile unter Urlaubern eine der beliebtesten Inseln Griechenlands.
Darüber hinaus ist Samos die Insel des Pythagoras, einer der bekanntesten Mathematiker der griechischen Antike.

Sie gehört zu den grösseren Inseln Griechenlands, ihre Einwohner leben überwiegend vom Tourismus und der Agrarwirtschaft, wie zum Beispiel den Anbau von Oliven und Früchten. Der Wein aus der Insel ist gut bekannt und lohnt sich zu probieren. Sowie der Ouzo, der zu den besten Griechenlands zählt. Darüber hinaus ist sie bekannt als Werft für die Griechischen Fischerboote Kaikia oder Trehantiria.

Die meisten Urlauber bleiben in Pythagorion (der alten Hauptstadt von Samos) oder Kokkari, einer der schönsten Ortschaften der Insel, ungefähr 10km von Vathi auf der Nordseite von Samos gelegen. Der Ort eignet sich gut zum Windsurfen und hat sehr schöne Strände. An beiden Orten befinden sich Geschäfte, Restaurants und Bars die noch nicht überkommerzialisiert sind. Letzterer Ort eignet sich durch seine Windige Lage im Norden sehr gut zum Surfen. Vathi ist der Name der Hauptstadt von Samos. Während der Sommermonate befindet sich sehr viel Tourismus in der Stadt, und es gibt viele Interessante Plätze zu sehen. Die Stadt ist aufgeteilt in den neueren Bezirk Ano Vathi und der Altstadt mit seinen vielen Restaurants und Unterkünften.
Durch seine Vergangenheit befinden sich auf Samos sehr viele Interessante Ortschaften, und es Lohnt sich mit einem Mietwagen die ganze Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Geschichte: Geschichtlich gesehen ist sie ein sehr interessanter Ort. Während der Antike wahr sie ein sehr wichtiger Ort, da sie wohlhabend war und mit dem Rest Griechenlands, den Phöniziern und den Persern Handel betrieb.

Der Mythologie zufolge wurde hier die Göttin Hera geboren, und es können noch immer die Ruinen ihres Tempels in Heraion gesehen werden.

Sie wahr auch ein Zentrum der Intellektuellen mit verschiedenen Berühmten Persönlichkeiten die hier lebten und arbeiteten. Einer der wohl berühmtesten Griechischen Wissenschaftler der Antike, Pythagoras, stammte aus Samos, aber auch andere wie Aristarchus, Epicurus, Herodotus und Aesop lebten hier. Die Insel Florierte Wirtschaftlich sowie Kulturell im 6.Jh bis 5. Jh.v.Chr. Erlitt aber eine Rückschlag als sie 440.v.Chr steht aufstand gegen Athen übte, infolge dessen sie Jährliche Abgaben nach Athen leisten musste.

Später wurde Samos Römische Provinz, während der Byzantinischen Epoche behielt sie ihren Wohlstand. Als die Türken auf Samos im 15.Jh. einmarschierten, war die Insel für fast ein ganzes Jahrhundert unbewohnt. Die Insel gehörte erst wieder im Jahre 1913 zu Griechenland, auch wenn die Unabhängigkeitsrevolution schon im Jahre 1821 begann.

pythagorion samosSehenswürdigkeiten: Die Hauptstadt der Insel wird Vathy genannt, oder auch manchmal nach der Insel selber "Samos". Bezeichnend für die Stadt sind ihre kleinen geschwungenen Gassen, ihre Lage an der Bucht, die neoklassische Architektur sowie die Historischen Kirchen Agios Spyridonas und Agia Irini, die Byzantinische Kirche von st Johannes und das Kloster Zoodochos Pigi. Darüber hinaus befindet sich hier ein Kunst- sowie Archäologisches Museum mit vielen Artefakten aus der umliegenden Ausgrabungsstädte des Hera Tempels. Sowie ein Byzantinisches Museum mit Exponaten aus der Religiösen und Byzantinischen Vergangenheit der Insel. Tatsächlich ist die Stadt in die neue und alte Hauptstadt aufgeteilt. Die alte Hauptstadt, Ano Vathy, ist auf einem Hügel erbaut wurden. In jedem Sommer, zur Abendzeit, tummeln sich viele Menschen entlang der Promenade und stoppen an den zahlreichen Restaurants und Cafeterias an der Wasserseite. In der Stadt Vathy befinden sich beindruckende neo-klassische Gebäude. In der Kunstgalerie der Stadt, werden u.a auch Gemälde des berühmten griechischen Malers, Nikiphoros Litras ausgestellt. Des Weiteren befindet sich hier auch ein interessantes Archäologisches Museum mit Fundstücken aus der Ausgrabungsstädte der Ortschaft Heraion. Das Byzantinische Museum ist mit seinen Faszinierenden Fundstücken aus der Byzantinischen Ära ein weiterer interessanter Ort. Nahe an Vathi befinden sich ein paar schöne Strände.

Pythagoreon ist die Dritt Größte Ortschaft, und schon alleine einen Besuch wert. Hier befindet sich ein kleines Archäologisches Museum, sowie ein paar interessante Kirchen. Hier befindet sich darüber hinaus auch eine Venezianische Zitadelle, und etwas weiter entfernt können sie das Kloster von Panagia Spiliani besuchen. Hier können die Ruinen der Altstadt gesehen werden sowie der Wassertunnel von Eupalinus aus dem 6. Jh. v.Chr. Darüber hinaus können sie die Ruinen des alten Hera Tempels, Heraion sehen. Was man heute sehen kann, geht auf das 6.Jh.v.Chr. Zurück. Der Tempel zu ihren Ehren jedoch, wurde schon im 13.Jh.v.Chr. aus Holz erbaut.

Die Dörfer Pyrgos und Marathokampos sowie die Stadt Karlovasi, in der Wasserfälle befinden, sind einen besuch wert. Bildhaft schön in das Fischerdorf Ireon. Für Naturliebhaber lohnt sich der Besuch des schönen Tales Nightingales.

samosDas Dorf Marathokambos befindet sich ungefähr 40Km westlich von der Hauptstadt entfernt. Am nahe gelegenen Berg, Kerkis, dem höchsten Berg in der Ägäis, können sie die Höhle des Berühmten griechischen Mathematikers Pythagoras besichtigen, hier suchte Zuflucht von der Verfolgung durch den Tyrannen von Samos, Polycrates. Daneben gelegen, befindet sich eine weitere Höhle mit einer versteckten kleinen Kirche. In Kakoperato befindet sich eine weitere Höhle mit Interessanten Stalagmiten und Stalaktiten Formationen. Diese Höhle befindet sich in der Nähe des Strandes von Votsolakia, an der Westseite von Marathokampos gelegen. In diesem Gebiet befindet sich das Interessante Kloster von St. Joan, welches per Boot von Ormos aus erreicht werden kann. Oberhalb des Dorfes Kalithea befindet sich eine weitere Höhle, in deren Innenraum sich eine kleine Kirche befindet, die der Jungfrau Maria gewidmet ist und mit schönen Fresken verziert ist. Ein weitere Interessante Ortschaft ist Mitilinioi, an der Stelle an der sie heute liegt, befand sich früher in der Antike die Stadt Hissia. Sie ist für Paläontologen ein Interessanter Ort, da sich hier viele Fossilien von Million von Jahren ausgestorbenen Tieren befinden. Fundstücke können im nahe gelegen Paläontologischen Museum angeschaut werden. Unter den Fundtücken befinden sich u.a. Fossilien von Zwerg Elefanten, prähistorischen Löwen, Giraffen, Rhinozerossen und Pferden.

Karlovassi ist der Name einer weiteren Stadt und Hafens in Samos, in der Vergangenheit war der Ort ein Wirtschaftliches Zentrum. Zeugnisse dessen können in den aus Marmor verzierten Villen erahnt werden. Manche der Wichtigsten alten Gebäude werden heute als Öffentliche Gebäude benutzt. Dazu zählen heute eine Hochschule für Mathematik, eine Primärschule sowie ein Amtsgericht. Nahe Karlovassi befinden sich die Überreste einer Byzantinischen Burg und angrenzend eine Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Im Dorf Kundokaika befindet sich das Kloster St. Heilas, welches aus dem 17.Jh. Stammt und mit wundervollen Byzantinischen Fresken verziert ist.

Unternehmen: Erkunden sie die Ortschaften auf der Insel, insbesondere die in der Bergregion. Auf der Insel gibt es eine Vielzahl von Wassersport Möglichkeiten sowie hervorragende Plätze zum Fischen und Schnorcheln. Bootstouren zur Türkei werden ebenso Angeboten wie zu den Nachbarinseln. Es gibt eine Tägliche Schnellboot Verbindung zu den umliegenden Inseln der Dodekanes Patmos, Lipsi, Leros, Kalymnos und Kos. Auf Samos werden diverse Festivals veranstaltet. Das wohl interessanteste findet in Vathi statt, welches die Wiedervereinigung Samos mit Griechenland am 11. November Zelebriert. Am 20. August findet ein Volksfest zu ehren St. Hellias statt. Dieses Fest findet in Karlovasi statt, hier können sie ein spezielles Fleisch und Weizen Gericht probieren welches Giorti heisst und unter den Besuchern verteilt wird. Wie überall in Griechenland ist das Fest zu Ehren der Jungfrau Maria am 15. August, auch hier ein besonderes Datum. Im Juni findet das Fischer Fest in Pithagorio statt. Am 6. August findet ein Gedenken zur Schlacht von Mycale in Portokaki statt.

Nachtleben : Die meisten Bars und Discos und Clubs befinden sich in der Hauptstadt Vathy. Aber auch Karlovassi und Pythagorion bieten eine gutes Nachtleben.

Essen: Der Regionale Wein und Sekt sind einen Versuch wert. Letzteres wird von den Griechen Champagner genannt, aber es ist viel günstiger als das Original. Darüber hinaus gibt es ein Lokales Getränk welches Soima genannt wird, es besteht aus Traubensaft und einem Speziellen Honig. Tavernen befinden sich auf der ganzen Insel. Die richtig Traditionellen Tavernen befinden sich in den umliegenden Ortschaften. In Rhodos Stadt und Lindos existiert eine grosse Auswahl an Griechischen und Internationalen Restaurants.In der Altstadt von Rhodos finden Sie zahlreiche Cafeterien, Fast Food, Souvlaki und Gyros Geschäfte, griechische Tavernen und Restaurants. Rund Evdimou Platz und entlang der Straße Socratous sind die meisten von ihnen. In Ipokratous Platz der Taverna Plaka bietet griechischer Live-Musik, während in der Bar können Sie Cocktails Panorama, Blick und Musik von der Bar im zweiten Stock zu genießen.Schließlich, Wenn Sie wollen die besten hausgemachten mussaka in Rhodos, müssen Sie ein Taxi nehmen und gehen Sie zu Jordan's Bar neben Kalithea Strand und Spa, einer der besten Orte für einen Tagesausflug.

 Strände:   Surfer bevorzugen die Winde auf der Nordseite der Insel, die meisten verschlägt es daher in die Ortschaft Kokkari. Der Strand eignet sich nicht gut für Kinder, da der Strand sehr Steinig ist und die Wellen sehr hoch werden können. Daher eignen sich für Familien eher die Strände Psili Ammos oder Potokaki. Die Strände auf Samos sind entweder sehr Steinig oder Feinsandig. Wenn auch kein Strand, so sind die Wasserfälle von Karlovassi wundervoll zum Schwimmen.

Einkaufen: Der Regionale Wein und Ouzo eignen sich als hervorragendes Souvenir für die Kalten Winternächte zuhause. Auf Samos werden darüber hinaus auch Keramiken hergestellt aber auch religiöse Gegenstände wie z.B Ikonen. Auf der Insel können zu dem auch sehr Viele Kunstgegenstände sowie Antiquitäten, Kleider, Lederwaren und Schmuck erworben werden. Auf Samos wird darüber hinaus eine spezielle Wolldecke hergestellt die Flokati genannt wird.

.

.Fortbewegung:

ferries

Neben der Möglichkeit sich ein Auto oder Motorrad zu mieten, können sie sich auch sehr gut mit dem Bus auf der Insel fortbewegen. Darüber gibt es Bootsverbindungen zu den umliegenden Stränden sowie zur Nachbarinsel Samiopoula.

Hinkommen: Während des Sommers bestehen viele Charterverbindungen zu Westeuropäischen Ländern. Viele Touristen buchen einen Flug nach Samos um dann die umliegenden Inseln wie z.B. Leros oder Patmos mit dem Schnellboot zu besuchen. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 1 1/2 Stunden. Wenn sie auf eigene Faust reisen, können sie auch eine Fähre von Piräus aus nehmen. Die Fähren fahren unter der Woche 5 mal Samos an, und während der Hochsaison täglich. Von Samos aus, können sie die umliegenden Inseln Paros, Naxos, Leros, Kalymnos, Patmos und Kos erreichen. Die Schnellboote fahren überwiegend zu Hauptsaison, darüber hinaus können sie von hier aus die Türkei erreichen.
 

Informationen über Samos Telefonnummern:
Größe: 470 qkm Internationaler Code: 0030
Einwohnerzahl: etwa 50 000 Lokale Code: 22730
Geldautomat: Ja Krankenhaus: 27426
Internet Kaffeehaus: Ja  Hafenpolizei 27890
Höchster Berg: 1440mt Tourist-Information: 61389
Flughafen: Ja Tourist Police: 27333
Reiseveranstalter: Telefongesellschaft (OTE)
Taxi: 28404

Datenschutz

angaben

gr