griechenland
Allgemeines über Syros Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Anfahrtswege Besucher informationen

Syros

Allgemeine Informationen

  Allgemeines: Das großartige an dieser Insel ist, das sich auf ihr alles befindet was zu einer griechischen Insel dazugehört: schöne Strände, Tavernen und Bars, sie hat sich dennoch nicht zu stark auf den Tourismus eingestellt. Der Grund hierfür ist, das sich auf ihr die Hauptverwaltung der Kykladen befindet, und die Einwohner daher nicht zu stark auf de Tourismus angewiesen sind.

Das ungewöhnliche für eine Griechische Insel an ihr ist, das knapp die Hälfte der Bevölkerung Katholischen Glaubens ist. Auch wenn die Insel sehr Rau ist, so wird hier dennoch u.a. Gemüse und Wein angebaut, sowie Viehzucht betrieben. Auch werden hier Textilien Hergestellt. Die Schifffahrtsindustrie gehört zu den wichtigsten Ökonischen Pfeilern der Insel, so werden hier neben der Reparatur von Schiffen, diese hier auch Hergestellt. Darüber hinaus ist Syros für seinen Loukoumia bekannt, eine griechische Version einer Türkischen Bonbon Art, welche in Griechenland und vielen weiteren Ländern exportiert wird. Auf Syros befindet sich die Hauptverwaltung der Kykladen, und sie ist ein beliebtes Urlaubsziel von Griechen und Urlaubern aus der ganzen Welt.

Geschichte: Syros wurde schon seit der Steinzeit besiedelt. Wir wissen nicht genau, wer die ersten Menschen waren die auf der Insel siedelten, aber es wird vermutet das es sich hierbei um die Phönizier handeln könnte. Homer erwähnte die Insel in seinen Berichten, und nannte sie Siriin.

Der Legende nach, reiste der erste Bewohner der Insel, Keraunus, auf dem Rücken eines Delphins zur Insel, nach dem sein Schiff gesunken war.

Auf Syros wurde die älteste Akropolis, der Kykladen gefunden.

Das bemerkenswerteste auf der Insel, sind ihre Venezianischen Einflüsse. Wie auf den meisten Inseln der Kykladen, trafen die Venezianer hier im 13.Jahrhundert ein, und blieben bis zum Einmarsch der Türken im 16.Jahrhundert.
 

  Sehenswürdigkeiten: Die Hauptstadt Ermoupolis, oder Königin der Kykladen genannt, ist eine schöne Stadt mit vielen Neoklassischen Gebäuden die wie in einem Amphitheater angeordnet sind. Auf dem Hauptplatz befindet sich eine Statue des Freiheitskämpfers Admiral Andreas Miaouli.

Das Apollo Theater in Ermoupolis ist dem Theater La Scala in Milan nachempfunden, nur etwas kleiner. In der Stadt befinden sich zudem viele Interessante Kirchen, wie z.B Agios Demetrius, Treis Hierarches und Ag Nikolas. Darüber hinaus befinden sich hier ein Archäologisches Museum sowie eine Interessante Bibliothek. Auch sollten sie versuchen nach Ano Syros zu gelangen, einem kleinem Dorf im Mittelalterlichen Baustil. Hier können sie die Kathedrale des Heiligen Georg besichtigen sowie ein Jesuiten und ein Kapuziner Kloster aus dem 18.Jahrhundert bzw. 17. Jahrhundert. Hier befindet sich auch ein Museum welches dem Griechischen Rembetiko Komponisten Makros Vamvakaris gewidmet ist. Jedes Jahr zur Sommerzeit werden hier Konzerte Organisiert.
In Halandriani und Kastri befinden sich Archäologische Ausgrabungsstädten, in denen Neolithische Siedlungen gefunden wurden. Auch lohnt sich ein Besuch der Stalagmitenhöhle Agios Stefanos.

Unternehmen: An vielen Stränden der Insel werden Wassersport Möglichkeiten Angeboten. Verpassen sie nicht einen der Sonnenuntergänge auf Syros. In Ermoupolis lohnt es sich einen Spaziergang zu tätigen und die prachtvollen Gebäude anzuschauen, wie das Rathaus, der Miaouli Platz, das Theater sowie die Öffentliche Bibliothek. In Ermoupolis befindet sich des weiteren auch ein Sommerkino.

Nachtleben : Das überwiegende Nachtleben spielt sich in Ermoupolis ab. Dort befinden sich eine Vielzahl von Bars und Clubs. Das Nachtleben hier ist allerdings wesentlich entspannter als auf anderen "Wilderen" Inseln.

Essen: Die meisten Tavernen befinden sich in Ermoupolis. Hier können sie Traditionelle Griechische Küche vorfinden sowie Italienische. Die besten Lokalitäten zum Speisen befinden sich in Galissas, Poseidonia und Kini, um ein paar zu nennen. Der St. Michali Käse gilt als Regionale Spezialität dazu gesellt sich der Syrian Wein. Probieren sich auch die Regionalen Süssigkeiten wie den Loukoumia, Mastihi und Halvadopites.

Strände:  Die Strände an den Küsten der Süd und Westseite der Insel gelten als die besten. In Galissas befindet sich ein hervorragender Sandstrand. Vari, die Finikas Bucht und Gialos sind weitere bekannte Strände, ohne überfüllt zu sein. Es lohnt sich ein paar von ihnen auszuprobieren. Für Familien mit Kindern eignen sich Ag Nikolaos, Ermoupolis und Ambela.

Einkaufen: Viele Geschäfte befinden sich in Ermoupolis, dort haben sie die Möglichkeit verschiedene Gegenstände zu kaufen, von Modernen Klamotten zu Souvenirs, Keramiken und Wolldecken.

Fortbewegung: Es gibt gute Busverbindung zu den umliegenden Orten und Stränden. Darüber hinaus befinden sich auf der Insel auch Taxis sowie Mietwagen und Mopeds.

Anfahrtswege: Am Schnellsten kommen sie nach Syros in dem sie einen Charterflug nach Mykonos buchen und von dort aus anschliessend die Fähre nach Syros benutzen. Die Fahrzeit mit der Fähre beträgt ungefähr eine Stunde. Es empfiehlt sich die letzte nacht auf Mykonos zu verbringen, da die Fährverbindungen durch schlechtes Wetter eingestellt werden können. Eine weitere übliche Route führt über Piräus, fast alle Fähren in Richtung Kykladen machen auf Syros halt.

Fakten über SyrosTelefonnummern:
Größe: 86km2 Internationaler Code: 0030
Einwohnerzahl: ca. 20000 Lokale Code: 22810
Geldautomat Geldautomat: Ja Krankenhaus: 86666
Internet Kaffeehaus: ja Polizei: 82610
Höchster Berg: Vigla. Küstenwache:
Flughafen: Nein Hafenpolizei: 28888
Reiseveranstalter: Telefongesellschaft (OTE):
Tarif: normal Taxi: 86222

Allgemeine Informationen