in2greece

Allgemeines über Kimolos Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Strände Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Besucher informationen

Kimolos

Kimolos : Die Vulkanische Gebirgige Insel von Kimolos mit ihren weissen Klippen und Strassen, ist der Perfekte Ort für all diejenigen die sich nach Ruhe und Entspannung sehnen.
Sie ist unter Griechischen Urlaubern eine sehr beliebte Insel, die von ausländischen Touristen noch nicht so richtig entdeckt wurden ist. Sie ist eine einzigartige malerische Insel, mit freundlichen Einwohnern und kleine Dörfern, mit ein paar Sehenswürdigkeiten und schönen Stränden

Der Name Kimolos stammt von dem Wort für Kalk ab, und dieses trifft perfekt auf die Insel zu, mit ihren Häusern, die Weißer als Weiß sind. Kalk ist mit unter, einer der Exporte der Insel, darüber hinaus lebt die Bevölkerung vom Fischfang der Agrarwirtschaft und von einem gewissen Grad auch vom Tourismus.

Geschichte:  Kimolos war früher eins mit Milos, aber ein Erdbeben teilte die beiden Inseln von einander und gab ihnen ihre heutige Form. Durch diese Ereignis verschwand die Stadt Elliinika, und erst durch archäologische Ausgrabungen während des 8 Jahrhunderts konnte konnten Ruinen der Stadt wiedergefunden werden.

Bevor sie ihren heutigen Namen bekam, wurde sie Arzenteria genannt und davor Ehinoussa. Kimolos war wahrscheinlich der erste Herrscher der Insel.

Sie war während des 13. und 16.Jahrhunderts, teil des Venezianischen Herzogtums der Kykladen, die meisten ihrer Bewohner waren jedoch Freibeuter.

Die Türken marschierten während des 16. Jahrhundert ein und eroberten fast alle Gebiete Griechenlands. Kimolos war keine Ausnahme, aber die Freibeuterei verlief weiter und fast alle Einwohner Verliesen die Insel während des 18. Jahrhunderts.
 

Sehenswürdigkeiten: Die meisten Bewohner Kimolos leben heute in der Hauptstadt Chora. Durch die zahlreichen Piraten Attacken wurde die Stadt, zur Verwirrung der Angreifer, wie ein Labyrinth aufgebaut. Hier befindet sich ein Archäologisches Museum mit, Hauptsächlich, Fundstücken aus der Ausgrabungsstädte um Elliinika, ferner befindet sich hier eine Imposante Kirche mit einer Blauen Kuppe, sowie das alte Kastro.

In Elliinika befindet sich eine Tauchschule, die Tauchgänge zur versunkenen Stadt anbietet. Erwarten sie aber nicht vieles zu sehen.Das Fischerdorf Gouda ist sehr schön und eine Besuch wert.

Die heissen Quellen von Prassa sind bekannt für ihre heilenden Kräfte.

Unternehmen: Diese Insel ist hervorragend zum entspannen und zur Selbstverwirklichung, also nehmen sie sich was zum lesen mit, oder ein paar Farben und einen Pinsel und lassen sie ihrer Kreativität freien lauf. Auch ist es Möglich in der Tauchschule in Elliinika zu Tauchen oder einen Tagesausflug nach Milos tätigen. Schnorcheln ist hier genauso gut so wie Fischen.

Nachtleben : Es befinden sich zahlreiche Bars in Psathi und Chora. Sehr häufig veranstalten die Bewohner Tanz und Gesangs Abende, und sie sind mehr als Willkommen um mit zu machen.

Essen: Auf Kimolos wird traditionelle Griechische Küche serviert. Die Tavernen befinden sich entweder in Chora oder am Hafen. Die Spezialität der Insel, ist eine Art Pizza, die "Ladenia" genannt wird. Auch sollte sie die kleinen Speisen "Mezedakias" hier probieren.

Strände: Kimolos ist nicht bekannt als Ort der Besten Strände, aber es gibt durchaus ein paar nette Orte an dem man das Meer geniessen kann. In Mavrospilia befindet sich ein langer verlassener Strand. In Aliki befindet sich ein guter Feinsandiger sowie Stein Strand. Und in Goupa befinden sich ein paar Klippen von denen man perfekt ins Wasser eintauchen kann. Auch können sie ein Taxiboot zur Insel Polyaegos nehmen, auf ihr befinden sich die besten Strände.

Einkaufen: In Kimolos befinden sich nicht sehr viele Geschäfte. Aber sie können hier Postkarten, Kleider und die üblichen Souvenirs erwerben. Auch werden hier Handgeschnitzte Holzwaren angeboten sowie Textilien und Stickereien.

.

.Fortbewegung:

ferries

Da es hier keine Busse, sowie einen Auto oder Moped verleih gibt, müssen sie zu Fuss vorlieb nehmen. Die Entfernungen sind aber nicht sehr gross. Und mit etwas Glück können sie sogar per Anhalter mitgenommen werden. Am Hafen legt ein Taxiboot ab, und gegen eine kleine Gebühr können auch die Fischer sie an den Ort bringen an den sie gerne hin möchten.

Hinkommen: Sie können einen Flug nach Milos oder Athen buchen, und von dort aus die Fähre zur Insel nehmen. Kimolos ist darüber hinaus auch via Fähre und Schnellboot mit Paros, Santorini, Seriös und anderen Inseln der Kykladen verbunden.

Fakten über KimolosTelefonnummern:
Größe: 38 sq.km Internationaler Code: 0030
Einwohnerzahl: etwa ca.800 Lokale Code: 22870
Geldautomat: Ja Krankenhaus:
Internet Kaffeehaus:   Hafenpolizei 51332
Höchster Berg: Paleokastro, 367 m Tourist-Information:
Flughafen: keine Polizei:
Tarif: unterdurchschnittlich Telefongesellschaft (OTE)

Datenschutz

angaben

gr