in2greece

Allgemeines über Donoussa Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Fakten

Donoussa

Allgemeines: Donoussa ist eine kleine Insel die perfekt ist für diejenigen die sich nach einem Ruhigen und Friedlichen Ort suchen, ohne einem Starken Tourismus. Es kann ab und zu während der Hauptsaison etwas voller werden, die meisten Besucher sind jedoch Griechen aus dem Festland.

Donoussa hat eine Raue Natur, aber wenn sie sich für eine Wanderung entscheiden, so können sie hier und dort auf Schafe, Ziegen und Kühe treffen. Da die Bewohner nicht allein vom Tourismus überleben können sind viele von ihnen in der Landwirtschaft oder dem Fischfang beschäftigt. Die bewohner sind Freundlich und Aufgeschlossen, es kann aber manchmal schwierig sein sich zu verständigen, da viele nicht mit englischen Sprache vertraut sind.

Geschichte: Ein paar Versionen zufolge floh Ariadne nachdem Theseus sie schlafend auf Naxos zurück ließ. Dieses ist die einzige Verbindung von Donoussa mit der Mythologie.

Es ist nicht viel bekannt über die antike Vergangenheit der Insel, bis auf die Annahme das sie schon im 10.Jahrhundert v.Chr besiedelt wurden war. Und das die Römer sie wahrscheinlich als Exil benutzen. Nach dem sie im 2.Jahrhundert v.Chr die Kykladen erobert hatten.

Wie die anderen Inseln der Kykladen, stand sie im 13. Bis zum 16. Jahrhundert unter Venezianischer Herrschaft, danach unter Türkischer. Durch ihre Größe wahr sie für die Invasoren nicht von grossem Interesse, diese führte dazu, das sie von Piraten als Stützpunkt benutzt wurde.

Während des Zweiten Weltkrieges sank vor der Insel ein Britisches Kriegsschiff, dessen Überreste können am Strand von Kedros immer noch gesehen werden.

Sehenswürdigkeiten: Auf dieser Insel können sie Hauptsächlich Entspannen, oder sie Tätigen eine Wanderung durch die Natur. Die Steilen Küsten, sowie die Hügel und das Blaue Wasser, sind Sehenswürdigkeiten für sich. Das Schiffswrack in Kedros ist zwar keine Sehenswürdigkeit in dem Sinne, aber es kommt dem auf dieser kleinen Insel schon sehr Nahe.

Unternehmen: Donoussa ist ein Ort zum Sonnenbaden, vielleicht auch zum Schnorcheln und Wandern, das war's auch schon! Bringen sie etwas zum Lesen mit, oder warum nicht auch Zeichnen!

Nachtleben : Das einzige Unterhaltsame Nachtleben, besteht in der Form, bis Tief in der Nacht in einen der Tavernen zu verweilen. Wo viele griechische Inseln mindestens eine Bar haben, so befinden sich Donoussa so gut wie keine.

Essen: Auf der Insel finden sie Traditionelle Griechische Küche. Es gibt eine Handvoll von Tavernen, diese befinden sich fast ausschließlich in Stavros.

Strände: Finden und geniessen sie ihren eigenen Strand. Für so eine kleine Insel befinden sich auf ihr aussergewöhnlich viele und schöne Strände. Sogar der Strand am Hafen, Stavros, eignet sich sehr gut.

Einkaufen:  Wenn, dann Postkarten!

.Fortbewegung:

ferries

Auf der Insel befindet sich kein Verkehr, aus diesem Grund müssen sie zu Fuß vorlieb nehmen. Sie können auch einen Bootseigner Fragen, ob er sie zu einen der Strände und buchten mit nehmen kann.

Hinkommen: Die nächstgelegenen Inseln mit einem Flughafen sind Naxos und Paros. Sie ist darüber hinaus mit dem Festland über Piräus via Fähre verbunden.

Fakten über Donoussa Telefonnummer
Größe: 13 qkm Internationaler Code: 0030
Bevölkerung: rund 150 900 Winter Sommer Lokale Code: 22850
Geldautomat: Arzt: 51506
Internet Kaffeehaus:  Tourist Police:
Höchster Berg: Polizei: 
Flughafen: Nein Taxi: 
Tarif: durchschnittlich Küstenwache:

Datenschutz

angaben

gr