Skiathos griechenland

Skiathos

Allgemeine Informationen

skiathosZwar ist Skiathos nur 46 km2 gross, aber dennoch entscheiden sich sehr viele Urlauber Jahr für Jahr auf die Insel zurück zu kommen, da sich auf ihr unteranderem die besten Strände Griechenlands befinden. Darüber hinaus befindet sich auf ihr eine große Auswahl an Tavernen, Bars sowie Plätze die absolut hervorragend sind.

Sie ist eine sehr grüne Insel mit über 60 Stränden, und so wie sie sich entscheiden, können sie einen entspannten Aufenthalt haben, oder einen eher Aktiven, mit vielen Exkursionen, Sportmöglichkeiten sowie einem vielfältigem Nachtleben.

Die Bewohner leben vom Tourismus und der Landwirtschaft. Angebaut werden Oliven, Früchte, sowie Walnüsse. Darüber werden auch Honig und Wein weiterverarbeitet. Viele Bewohner gehen während der Wintermonate einer Beschäftigung auf dem Festland nach. Die Bevölkerungsdichte während der Sommer und Wintermonate ist sehr unterschiedlich, während in den Wintermonaten die Anzahl der Menschen auf der Insel bei ungefähr 4000 liegt, steigt sie während der Sommermonate auf über 70000(!) an.

Die Hauptstadt der Insel, Skiathos Stadt, hat es trotz dieser Imposanten Besucheranzahl, geschafft seine Ursprünglichkeit zu behalten. Wenn Sie am Hafen ankommen, wird ihnen als erstes auf der linken Seite, eine alte Schiffswerft auffallen, und gleich daneben ein grosser See, dieser zieht auch jeden Sommer Tausende von Besuchern an, diesmal aber in Form einer Grossen Artenvielfalt von Vögeln, die während der Sommermonate hier verweilen. In der Stadt Skiathos befinden sich eine Vielzahl von interessanten Kirchen.

Die wichtigste unter ihnen ist die Kathedrale, welche eine Vielzahl von Ikonen und Relikten aus anderen Kirchen der Insel beherbergt. Eine weitere interessante Kirchen die zu besuchen Lohnt, ist die Kirche zu Maria am See. Hier befindet sich ein Schrein zu ehren Alexandros Papadiamardis, einem bekannten Schriftsteller aus Skiathos. Besuchen sie auch die beiden schönen Kirchen Agios Fanarios und Agios Nikolas. Von diesen beiden schönen Kirchen aus, haben sie einen hervorragenden Blick auf die Burg von Skiathos. Im Laufe der Geschichte der Insel, diente die Burg ,wie auf anderen Griechischen Inseln auch, als Schutz für die Bevölkerung vor Piratenplünderungen und den Türken.

Die auch den Alliierten als Fluchtpunkt während des Zweiten Weltkrieges. Auch sollten sie versuchen die Klöster von Skiathos zu besuchen, welche sich in der nähe der Hauptstadt befinden. Eines der Wichtigsten unter ihnen, ist das Kloster zu Evangelistra, in welcher zu Zeiten des Griechischen Unabhängigkeitskrieges die Freiheitskämpfer Zuflucht suchten. Im Museum und der Bibliothek des Klosters befinden sich viele wichtige Religiöse und Historische Bücher und Relikte.

Skiathos ist unter englischen und skandinavischen Besuchern eine der beliebtes Urlaubsziele, aber auch vieler Italiener, Deutscher, Holländischer und Schweizer. Bei den Griechen ist sie auch beliebt, vokalem durch ihren Kosmopolitischen Touch.

Geschichte

Skiathos gehört zu den wenigen Griechischen Inseln, die während ihrer Geschichte niemals ihren Namen geändert hat. Es ist bis heute nicht geklärt woher ihr Name stammt. Eine Theorie besagt, das sie von den ersten Siedlern benannt wurden ist. Eine weitere besagt, das sie vom den Griechischen Wort für Schatten "Skia" stammt, da sich auf ihr viele Wälder befinden oder weil sie im Schatten der Berge Pelions auf dem Festland gelegen, befindet.

Prähistorische Funde beweisen daß die Insel seit der Prähistorischen Zeiten Besiedelt wurden war. Man weiss nicht genau wer sie zuerst besiedelt hatte, vielleicht die Pelegaria

Skiathos war eine Traditionelle Schiffsbau Insel, und durch ihren fruchtbarer Boden wurde es zu einem wichtigen Rastplatz für die Durchreisenden die eine Expedition unternahmen. Es wird angenommen das beides, die Griechische Flotte, die zum Krieg gegen Troja aufbrach, sowie Jason und die Argonauten, hier rasteten, bevor sie weiter aufbrachen.

Die Insel wurde zu einem Strategisch wichtigem Ort, während des Persischen Krieges im 5.Jh.v.Chr.

Skiathos viel im Laufe der Jahrhunderte unter Athenischer, Spartanischer, sowie Mazedonischer Herrschaft. Die größte Katastrophe ereignete sich im 2 Jh. v.Chr., als Phillip III die Insel zerstören ließ, um den anrückenden Römern, nicht den Reichtum der Insel zu überlassen. Skiathos war während der Römischen und Byzantinischen Herrschaft relativ Frei. Bis die Gebrüder Ghisi sie im 13 Jahrhundert übernahmen.

Die Insel hatte während des Mittelalters mit zahlreichen Piratenattacken zu kämpfen. Die Bewohner der Insel zogen ins Kastro um, um sich so gut es ging vor den Attacken zu schützen. Der Finale Schlag aber, wurde 1538 von den Türken verursacht. Nachdem sich die Bewohner eine Woche gegen die Attacken verteidigen konnten, konnten sie dem nicht mehr stand halten. Und die Türken Stürmten das Kastro und Töteten fast alle die sich in ihr befanden.

Die Türkische Herrschaft war streng, und viele Flüchtlinge kamen aus dem Festland, wo durch die Insel fast verarmte. Befreit wurde Skiathos im Jahre 1829. Die letze grosse Unruhe auf der Insel war zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges.

Skiathos Sehenswürdigkeiten

Auch wenn es bei Skiathos um eine kleine Insel Handelt, so gibt es doch vieles zu erkunden. In Skiathos Stadt, befindet sich ein älterer Stadtteil, mit kleinen verwickelten Strassen und Imposanten Häusern.
Darüber hinaus befindet sich hier auch das Bourtzi, eine kleine Halbinsel im Hafen, welches von den Venezianern als Zitadelle benutzt wurde, auf ihr befinden sich die übererste der Gemäuer aus dem 13 Jahrhundert, sowie die Kanonen. Hier können sie im Open Air Theater, Konzerte, Kunstausstellungen, sowie Puppentheater für Kinder sehen.
Das Kloster Evangelistra befindet sich 30 Fahrminuten von den Toren der Stadt entfernt. Sie biete eine unglaubliche Umgebung, und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Charakteristisch für das Kloster sind die hier lebenden vielen zahmen Katzen, Hunde und Vögel. In Evangelistra befindet sich ein kleines Museum mit verschiedenen Objekten aus der Geschichte des Klosters. Darüber hinaus befindet sich hier ein hervorragendes Geschäft in dem Sie verschiedene Artikel kaufen können, wie Kruzifixe, Ikonen, Teller, T-Shirts, und sogar Wein. Es gibt einen kleinen Weissen Bus der das Kloster mit Chora mehrmals am Tag verbindet.

Kounistra kloster skiathosDas Kloster Kounistra liegt weiter von Chora entfernt, und sie ist nur über ein Fahrzeug oder der Teilnahme an einer Exkursion erreichbar. Hier fand ein Mönch im 17 Jahrhundert eine Ikone von der Jungfrau Maria an einem Baum hängend, das Kloster wurde dann später an dieser Stelle erbaut. Kounistra bedeutet soviel wie "schwingend". Während der Türkischen Herrschaft wurde sie zur Schule umfunktioniert, und sie können frei umhergehen. In der Kounistra Kirche befindet sich nur eine Kopie der Ikone, die Echte befindet sich heute in der Tris Lerarches Kirche in Chora.

Bitte beachten sie bei einem Besuch des Klosters die Kleiderordnung, Lange Röcke und verdeckte Schultern für Frauen und Lange Hosen für Männer.

Darüber hinaus können sie die Mittelalterliche Hauptstadt Kastro besichtigen, entweder über eine der Bootstouren die die Insel umrunden, oder man legt den ganzen Weg mit dem Fahrzeug zurück und anschliessend zu Fuss. Verpassen sie nicht die Kirche zu Christi und die Alten Häuser.

 

Kastro von Skiathos
Kastro von Skiathos<
Alt Festung von Skiathos

Skiathos Stadt
Skiathos chora
Aussicht auf die chora von Skiathos

Koukounaries strand
Koukounaries strand auf Skiathos
Die strand von Koukounaries auf Skiathos

 

Unternehmen

An vielen Stränden werde Wassersport Möglichkeiten Angeboten, wie z.B in Megali Amos nahe Chora, oder in Koukounaries und Agia Paraskevi. In Chora befindet sich ein Tennisclub. Darüber wird in Koukounaries Reitsport angeboten. Darüber hinaus befindet sich hier auch eine Tauchschule. Im Bourtzi Open Air Theater werden in der Regel Konzerte, Griechische Tänze, oder Theaterstücke am Abend Aufgeführt.

Es werden Tagesausflüge zu den Nachbarinseln Skopelos und Alonissos angeboten, sowie nach Athen und Meteora.

Nachtleben

Das Nachtleben in Chora ist ziemlich Laut, vor allem während der Hauptsaison, aber glücklicherweise befinden sich die meisten Discos auf dem "Disco Strip", am ende des Hafens, vor dem Flughafen. Kleine Bars befinden sich fast überall, aber meisten los ist was in den Strassen von Polytechniou oder an der "Bar Street". In Koukounaries befinden sich auch ein paar Locations.

Essen

Auf Skiathos befindet sich eine Grosse Auswahl an Restaurants, von der Französischen Küche, bis zum Traditionellen Griechischem Essen. Die Insel ist nicht gerade für Regionale Spezialitäten bekannt, dennoch sollte sie den Skopelos Käsekuchen probieren.
An der Küste können sie regional hergestellte Süßwaren Kaufen.

Strände

strand in skiathos Die Strände sind in der Regel stark besucht.Es lohnt sich zu den kleineren Auch wenn Skiathos eine kleine Insel ist, so hat sie mit über 60 Stränden für jeden Geschmack etwas dabei. Koukounaries ist einer der Bekanntesten Strände Griechenlands, ein langer sandiger Strand mit einer schönen Umgebung, Tavernen, Snack Bars und Wasserport.
Banana Beach, welche als Nudistenstrand bekannt ist, aber dieses trifft nur auf einen Teil des Strandes zu.
Agia Paraskevi, ein perfekter Strand für Familien.
Lalaria, ein Weiss Steiniger Strand, welcher nur per Boot zu erreichen ist (Jason und die Argonauten wurde hier zum Teil gefilmt)
Die Strände auf der Nordseite der Insel können sehr Rau sein, und sind nicht für Kinder geeignet.

Einkaufen

Die meisten Geschäfte befinden sich an der Papadiamantis Strasse in der Hauptstadt. Dort finden sie eine gute Auswahl an Kleider, Souvenirs, Schmuck, Lederwaren usw.
Wenn sie etwas Originelles erwerben wollen, so empfiehlt es sich wein zu erwerben der Mönchen hergestellt wurde.

Fortbewegung

Es gibt eine gute Busverbindung die viele Orte auf der Insel anfährt. Die Bushaltestellen sind Nummeriert, aus diesem Grund ist sehr einfach zu wissen wo man Aussteigen muss. Die Nummer 1 beginnt in der Innenstadt und die letze Nummer endet am Strand von Koukounaries. Es gibt einen kleinen Weissen Bus, der vom Kloster Evaggelistrias aus nach Chora fährt. Hier können sie auch Mopeds sowie Fahrzeuge mieten. Auf der Insel sind auch Taxis vorhanden. Es empfiehlt sich aber am Tag der Abreise eines zu reservieren, da sie nicht zahlreich vorhanden sind.

Hinkommen

Skiathos besitzt einen Flughafen, sie können also entweder von ihrem Heimatland aus die Insel erreichen oder über Athen. Die Flüge von Athen aus, dauern ungefähr 35min. Die Schnellboote verbinden Täglich die Insel mit den orten Volos und Ag Konstantinos. Größere Fähren legen darüber hinaus auch mehrmals Täglich zu den umliegenden Inseln ab. Ein paar mal in der Woche wird auch eine Verbindung nach Thessaloniki angeboten.