in2greece


Allgemeines über Lefkas Geshichte Sehenswürdigkeiten Strände Essen Nachtleben Unternehmen Einkaufen Fortbewegung Hinkommen Besucher informationen

Lefkas

Allgemeines: Lefkas, oder Lefkada wie die Griechen sie nennen, ist ein beliebtes Sommerziel bei den für jeden etwas dabei ist. Junge Besucher Feiern die ganze Nacht Party, Windsurfer haben exzellente Plätze, sowie ruhige Gebiete für diejenigen die nur entspannen möchten, und es gibt hier vieles zu sehen.

Die Bewohner auf der Insel sind für ihre Gastfreundschaft bekannt, viele Einwohner leben über die Sommermonate vom Tourismus. Andere Leben von der Landwirtschaft, Fischerei und der Viehzucht.

Der Name der Insel bedeutet "Weiß", und bezieht sich auf die Weissen Klippen am Süden der Insel, die so Charakteristisch sind für Lefkada. Sie ist Grün, Gebirgig und durch eine Brücke mit dem Festland verbunden.

Geschichte: Archäologen haben Funde entdeckt die darauf hinweisen, das Lefkada seit der Steinzeit (4. Jahrtausend v.Chr.) Bewohnt wurden war. Der Mythologie zufolge war die Insel ein Hochzeitsgeschenk vom Vater Odysseus an den Vater von Penelope. Die Klippen der Insel dienten leider allzu oft als bevorzugter Ort zum Selbstmord, der Legende nach war es hier und nicht Lesbos, wonach Sappho in den Tod gesprungen war, nach dem ihre liebe zu einem Seemann nicht erwidert wurden war.

Die Bewohner auf der Insel Trennten sie vom Festland durch den Bau eines Kanals im 7. Jh.v. Christus. Im 4. Jh. v.Chr. wurde Lefkada von den Makedoniern erobert, die Römer übernahmen die Insel im 2. Jh. v. Chr.

Die Insel durchlief viele Kriege und Attacken durch Piraten und anderen Nationen. Im Jahr 1204 fiel sie unter Französischer Herrschaft. Die Türken übernahmen die Insel im Jahr 1479 danach folgten häufige Kriege mit den Venezianern, Lefkada war zu dieser Periode unter ständig wechselnder Herrschaft. Die Türken konnten die Insel am Längsten für sich beanspruchen, bis zum Jahr 1684.

Was folgten waren wieder Jahre unter verschiedenen Herrschern. Die Venezianer besiegten die Türken, und waren dann verpflichtet die Insel ihnen zurückzugeben. Zu Ende des 18. Jh. Marschierten Napoleons Truppen ein, danach folgten die Russen, später gefolgt von den Briten im Jahre 1810 für 5 Jahre. Lefkas blieb bis 1864 Britisches Protektorat.

Durchaus einige Berühmte Griechen stammten aus Lefkada, diese sind jedoch im Ausland nicht so stark bekannt. Den Einzigen von dem man sicherlich gehört hat, ist Aggelos Sikelianos (1884-1951), dieser wurde 2 mal mit dem Nobelpreis nominiert.

Der Tourismus lief erst in den 60'er Jahren an, als bekannt wurde das die Insel dem Schiffsmagnat Onassis und seiner Frau Jackie nahe war.

Sehenswürdigkeiten:  Lefkada Stadt, ist die Hauptstadt der Insel. Hier befindet sich ein Interessantes Archäologisches Museum, sowie ein Grammophon Museum. Es befinden sich hier auch verschiedene Kirchen. Die Venezianische Kirche Cristou Pandokratora geht auf das 17. Jh. Zurück.

Die Burg Agia Mavra wird auf das 14. Jh. datiert, die Burg wurde aber seit dem viele male Renoviert. Sie wurde ursprünglich von den Sizilianern als Schutz für die Altstadt erbaut. Hier befindet sich auch eine kleine Kirche, und während der Sommermonate finden hier viele Kulturelle Veranstaltungen Statt.

Die Papanikolis Höhle ist auch einen Besuch wert. Sie ist eine Stalaktiten Höhle die nur mit dem Boot erreichbar ist.


Das Kloster Panagia Faneromeni ist auch für Besucher geöffnet. Der Tradition zu folge Predigte hier der Apostel von St. Paul. Im inneren des Klosters befindet sich eine Kirche die St. Paul und St. Peter gewidmet ist. Das Kloster wurde über einer alten Gebetsstelle e, vermutlich zu ehren Artemis oder Hera, errichtet.

Tätigkeiten: Windsurfen und Wassersport sind hier die beiden Hauptbeschäftigungen, die Insel eignet sich aber auch sehr gut zum erkunden, entweder zu Fuss oder mit einem Fahrzeug.
In der Burg Agia Mavra werden oft Veranstaltungen abgehalten, darüber hinaus ist es möglich Bootstrips zu den umliegenden Inseln zu machen, sowie zu Onassis Privat Insel "Scorpio", welche allerdings nicht betreten werden kann.

Nachtleben : Die meisten Clubs und Bars befinden sich in Nidri, und diese Stadt ist ein wahres Paradies für diejenigen die Party machen wollen. Lefkas Stadt bietet auch eine Vielzahl von Möglichkeiten. Sucht man hingegen etwas ruhigeres, empfehlen sich Perigiali und Nikita.

Essen: Auf der Insel wird Griechische und Internationale Küche angeboten. Die größte Auswahl haben sie in Lefkas Stadt und Nidri, aber es befinden sich auch eine Vielzahl von Tavernen in den Ortschaften und an den Stränden.

Strände: Auf der Insel Feinsandige und etwas Steinigere Strände vorhanden. Am Strand um Nidri befinden sich viele Tavernen und Wassersport Möglichkeiten, es gibt aber auch eine Vielzahl von Ruhigeren Stränden wie z.B in Lagada und Dessimi.

Einkaufen: Alles was sie brauchen finden Sie in Nidri oder Lefkas Stadt. Es gibt beides, Traditionelle Läden mit Handgemacht Waren, sowie herkömmliche Souvenir Läden und Süßwaren für zuhause.

Fortbewegung: Es befinden sich Boote, Taxis, und Busse, die Sie zu den verschiedenen Stellen der Insel hinbringen können, aber wenn sie die Insel wirklich entdecken wollen so empfiehlt sich das mieten eines Mopeds oder Wagens.

Hinkommen: Der Flughafen, Aktion, befindet sich auf dem Festland, von dort aus ist man in ungefähr einer Stunde auf der Insel.

Fakten über Lefkas Telefonnummer
Größe: 290 qkm Internationaler Code: 0030
Einwohnerzahl: etwa 24 000 Lokale Code: 26450
Geldautomat: Ja (National Bank of Greece) Krankenhaus: 25371
Internet Kaffeehaus: Ja, Polizei: 22346
Höchster Berg: Elati 1158m Hafenpolizei: 22322
Flughafen: Aktion Tourist Police: 95207
Reiseveranstalter: OTE Telefon Firma
Hotelverband: Busgesellschaft: 22364

Datenschutz

angaben

gr