griechenland

Rhodos

Über die Insel Rhodos

insel von Rhodos in griechenland Rhodos ist eine der Bekanntesten Griechischen Inseln und Urlauber kommen schon für viele Jahrzehnte her. Es ist eine schöne Insel, aber die vielen Jahre des Tourismus haben definitiv ihren Tribut gefordert. In Lindos und Rhodos-Stadt gibt es überall wo man hinschaut Bars, Clubs und Restaurants mit Speisekarten aus der Ganzen Welt. Auf der einen Seite geht dadurch das "Typische Griechische Insel" Gefühl weg, auf der anderen Seite jedoch findet man alles was braucht. Das aufsuchen von Wechselstuben oder das Kommunizieren mit Hilfe von Körpersprache mag auf einer kleinen Insel durchaus ihren Charme haben, aber manchmal ist es auch sehr hilfreich wenn alle nötigen Einrichtungen vorfindet, insbesondere wenn man Kindern unterwegs ist oder einfach nur spassigen Urlaub am Meer haben möchte.

Die moderne Stadt von Rhodos ist zusammen mit den Siedlungen Asgourou und Kritika eine der grossten Inselgemeinden. Ihre besonders eindrucksvolle Naturlandschaft, mit sauberen Stranden, Parkanlagen und Erholungsgebiete, die strahlende Sonne, zuvorkommende Gastfreundschaft und eine hervorragende touristische Infrastruktur, viele Vergnugungsmoglichkeiten fur Nachtschwarmer, Sport, kulturelle Veranstaltungen, Tagesausfluge zu den benachbarten Inseln und nach Lindos aber auch die sehr reizende Gelegenheit, die turbulente Geschichte der Stadt durch Besuche von Museen und Kulturdenkmalern kennen zu lernen, lassen es zu sie unter den beliebtesten Ferienzielen des Mittelmeeres einzuordnen.

Mandraki war einer der funf Hafen des antiken Rhodos. In der Hafengegend trifft man auf Gebaude in italienischem Stil. Dazu gehoren der Neue Markt (ein großes polygonales Gebaude mit einem großen Bogeneingang an der Front und einem großen Marktplatz in der Mitte), die Griechische Bank, das "Aktaion", das Gericht, das Hafenamt, die Post, das Rathaus, die Prafektur und das Nationaltheater. 

In Niochori und Psaropoula liegen die ersten Stadtteile, die sich in Rhodos touristisch entwickelt haben. Sie zeichnen sich durch enge Gassen voller Tavernen, Souvenirgeschafte, Hotels und Bars aus. Langst der Kanari- Kuste (bei Psaropoula) liegt Kato Petres. Ein Pflasterweg fuhrt hinunter zum Meer und ladt zu einem romantischen Spaziergang bei Sonnenuntergang ein.

Viele Einheimische haben sich auf den Tourismus eingestellt, aber es wird auch noch viel Landwirtschaft betrieben. Es werden Trauben angebaut und Schafzucht betrieben. Durch Ihre Größe herrscht gehen hier viele Bewohner auch den Normalen Stadtberufen nach: Beamte, Filialleiter, Büroangestellte usw. Ferner befindet sich hier auch ein grosser Militärstützpunkt.

Geschichte:Rhodos war die Insel des Sonnengottes Helios. Der Mythologie zufolge verliebte er sich in die Nymphe Rhodos und als sein Licht über sie Strahlte Transformierte sie sich zur Insel. Der Name bedeutet soviel wie "Rose" und seit dem ist seit dem Altertum als Insel der Blumen bekannt.

Im Altertum wurde die Insel von den Griechen unteranderem auch durch ihren Schutzpatron als "die Insel der Sonne" benannt, andere Bezeichnung u.a waren Ofioussa ("Schlangen Insel"), Asteria ("Sternen Insel"), Makaria ("Schönheit") and Ataviros (Der Höchste Berg).

burg von alt stadtDie ersten Siedler waren wahrscheinlich die Minoanen, Kretaner, gefolgt von den Dorianern zu ende des 2. Jt. v.Chr. Die ersten Einwohner nannten die Insel wahrscheinlich Telchinia. Rhodos sollte zu späteren Zeiten, durch seine Grosse Militär und Handelsflotte, zu einen der Stärksten Inseln werden.

Zu Zeiten des Persischen Krieges im 5. Jh. v.Chr. war die Insel gezwungen gegen die Griechen auf Seiten der Perser zu Kämpfen. Sie konnte sich befreien und wurde ein Mitglied er Athenischen Liga. Die Insel konnte wieder aufblühen und wurde ein Standort mit wichtigen Schulen, für Wissenschaftler und Philosophen. Der Astronom Hipparchus arbeitete hier im 2. Jahrhundert v.Chr.

Der Koloss von Rhodos wurde wahrscheinlich in der Klassischen Zeit errichtet. Es war eines der 7 Weltwunder der Antike, die einzigen Indizien die auf seine tatsächliche Existenz hindeuteten, waren Abbildungen auf Münzprägungen und Erwähnungen in alten Literaturen. Die Statue wurde zu ehren des Sonnengottes Helios errichtet, und hatte berichten zufolge eine Höhe von 35m. Und stand mit jeweils einem Bein auf einer Seite des Hafens von Lindos. Nach einem Erdbeben zerfiel die Statue, die menschen Fragten ein Orakel ob die Statue wieder errichtet werden solle, das Orakel verneinte es. So blieben die Überreste der Statue für viele Jahre im Hafen. Bis die Türken die Türken die Insel Übernahmen.

Die Römer besiegten die Griechen im 2 Jt. v.Chr. Für Rhodos war dieses und die darauf folgende Byzantinische Ära, eine Zeit der Resignation. Die Insel wurde Angegriffen durch Piraten, Sarazenen und Arabern. Die Venezianer eroberten die Insel im 11. Jh. gefolgt von den Kreuzzügen, und den Türken im 16. Jh.

Die wohl bekannteste Epoche war zu Zeiten der Johanniter. Sie errichteten Starke Festungen zum Schutz gegen äussere Attacken, die noch heute zum Teil erhalten sind. Aus diesem Grunde wird Rhodos heue noch manchmal als "Ritterinsel" bezeichnet. Sie kamen 1309 und blieben bis die Türken 1522 die Insel eroberten.
1912 stand die Insel unter Italienischer Herrschaft und wurde erst wieder 1948 zurück an Griechenland übergeben.

Was zu sehen

alt stadtDie Hauptstadt Rhodos an sich ist sehr schön. Es lohnt sich einfach in der Stadt umherzuschlendern und sich überraschen zu lassen wo die Strassen einen Hinführen. Mandraki ist ein weiteres schönes Gebiet, und vom Hügel Monte Smith, genießt man einen Wundervollen Panoramaausblick. Im Hafen von Mandraki stehen zwei Bronze Statuen an deren Stelle früher der Koloss von Rhodes gestanden hatte. Der älteste Teil der Stadt, stammt aus dem Mittelalter uns sie können das schloss der Großmeister besuchen sowie die Strasse der Ritter entlanggehen und die Ritterburg besuchen.
Die weisse Stadt von Lindos ist auch einen Besuch wert. Die Akropolis die hier einmal gestanden hatte wird nur von der in Athen überragt, noch heute können die Überreste besichtigt werden.
Die heilenden Bäder von Kallithea befinden sich auf der Ostseite der Insel.
Auf der Westlichen Seite der Insel befindet sich zahlreiche bildhafte Ortschaften. Wenn sie sich für Altertümliche Geschichte Interessieren, so lohnt sich der besuch des Griechischem "Pompey", Kamiros ist definitiv einen Busch wert.
Sianna wird oft als die schönste Ortschaft bezeichnet.
Das Tal der Schmetterlinge (Petaludes) ist voller Schmetterlinge, und schön anzusehen.

Der Palast des Großmeisters ist das eindrucksvollste Gebaude der Burganlage. Viele Raume sind mit Mosaiken aus vorchristlicher Zeit verziert, die aus dem gesamten Dodekaneskomplex stammen, mit antiken Skulpturen, Renaissancemobeln und Antiquitaten. Der Raum mit der Nachbildung der beruhmten Laokoongruppe hebt sich in besonderem Maßen hervor. Im Erdgeschoss des Gebaudes ist eine Ausstellung archaologischer Funde, die nach modernen Museumskriterien aufgebaut ist. Die Ausstellungsstucke werden nach Themengebieten ausgestellt (fruhchristliche Periode, Wirtschaft, tagliches Leben, Verteidigung und Verwaltung u.v.a.). Karten und anderes Material bieten dem Besucher ein lebendiges Bild von der Geschichte der Insel seit der Antike bis hin zum Mittelalter.

unbekleideten AphroditeArchaologisches Museum: Es ist im Neuen Hospital aus der Johanniterzeit untergebracht. Sein Bau wurde 1489 beendet. Das zweistockige Gebaude hat einen Innenhof, der von Arkaden umgegeben wird. Im Hof wird der Blick auf eine Lowenstatue aus hellenistischer Zeit gelenkt sowie auf Uberreste von Steingeschossen - einem Andenken an die vielen Belagerungen der Stadt. Langs der Arkaden sind zahlreiche Grabinschriften, Stelen und Rundaltare. Die Ausstellungsraume des Museums befinden sich im ersten Stock. In den kleinen Raumen, die auf den Innenhof zeigen, sind Grabstelen aus Ialysos und Kamiros aus der geometrischen, archaischen und klassischen Epoche. Gefässe, Statuen, Schmuck und andere Metallgegenstande. Im großen "Krankensaal" auf der Vorderseite des Gebaudes sind Grabplatten aus der Johanniterzeit (14., 15. und 16.Jh) zu sehen, sowie Wappen der Großmeister. Die interessantesten Raume sind jene, in denen die Skulpturensammlung aus der archaischen, klassischen hellenistischen und romischen Epoche untergebracht ist. In dieser Sammlung sind zwei kopflose archaische Koren aus Kamiros (550 - 530 v. Chr.) hervorzuheben, die Grabstele von Krito und Timarista (420 - 410 v. Chr.) und die beruhmte Grabstele der Kalliarista (350 v. Chr).
Schlieslich das Marmorhaupt des Gottes Helios (250 . 160 v. Chr.), ein besonders charakteristisches Beispiel "hellenistischen Barocks" sowie die Statue der unbekleideten Aphrodite, 100 v. Chr.. Sie geben einen kleinen Einblick in die Kunst, die einst auf der Insel bluhte. Vom Statuensaal aus gelangen wir in einen kleineren sehr pittoresken Hof, in dem weitere Statuen und Grabstelen ausgestellt sind.
In der Gemeinde Rhodos liegt der Rodini-Park in einem tiefgrunen schattigen Flusstal mit Wasserlaufen, Brucken und kleinen Teichen. In dieser idyllischer Umgebung leben viele schone Pfaue. Diese Gegend ladt zum Spazieren gehen und entspannen ein. Nach der Uberlieferung soll der Athener Rhetoriker Aischines hier seine Schule gehabt haben. Noch heute kann man die Uberreste einer antiken Nekropole mit dem sogenannten Grab der Ptolemaer besichtigen, das in einen Felsen gehauen ist.

Das Schmetterlingstal oder auch Pelekanos ist ein weltweit einzigartiges Biotop, 5km ausserhalb des Dorfes Tholos. Das Gebiet hat eine einzigartige Natur mit einer grossen Vielfalt an Pflanzen, Baumen und Tieren. Der Pelekano-Fluss, der seitlich von kleinen, heftigen Stromschwellen und Wasserfallen umrahmt wird, fliesst hier durch. Es ist ein Paradies fur Schmetterlinge! Besonders die seltene Art "panaxia quadripunctaria" fuhlt sich an diesem Ort besonders wohl. Ihre dunklen Flugel haben weissgelbe Streifen. Die Unterseite ist rot mit schwarzen Punkten. Die Schmetterlinge kommen jeden Sommer auf der Suche nach Kuhlung und Feuchtigkeit in dieses Tal. Sie erscheinen im Juni, paaren sich gegen Ende August und im September fliegen sie ca. 30 km weiter, um ihre Eier abzulegen. Im Juli und August sind einige Millionen Schmetterlinge in diesem Tal. Sie bedecken alle Baume und bieten ein sehr eindrucksvolles Schauspiel.

Unternehmen

An den verschiednen Stränden wird Wassersport angeboten wie z.B Windsurfen und Jetski. Schnorcheln und Unterwasser Fischen sind hier sehr Populär darüber hinaus gibt es auch Tennis und Basketball Felder. In Alinda findet im August zur Naval Woche auch Festival statt, am 14 August wird Panagia Kastrou gefeiert. Im September findet das Fischer Fest in Pandeli Statt, mit traditioneller Livemusik und freiem Fisch und Wein. Ein weiteres Fest heist Alanoris und findet im Juli in Gurna statt. Von Agia Marina ausgehend werden u.a. Bootstrips zu den umliegenden kleineren Inseln wie z.B Lipsi, angeboten. Die Barbarossa bietet tägliche Trips zu kleinen unbewohnten Inseln an. Abgelegt wird um 11:00 und die Rückkehr ist um 19:00, jeder Trip umfasst einen Ausflug zu den Weissen Stränden der Inseln Aspronisia, Marathi oder Tiganakia, angeboten wird zudem ein Gratis Ouzo mit einer Meze. In Lakki befinden sich das Kino "Cinema Konstantinos" hier werden Filme in Originalsprache mit Griechischen Untertiteln vorgeführt.

Touristenzuge
Gemeinde Rhodos
Der Touristenzug fahrt stundlich beim Rathaus ab und macht eine Rundfahrt um die Mauern der Altstadt, kommt an der Akropolis von Rhodos auf dem Monte Smith vorbei und kehrt uber Psaropoula und Aquarium zuruck.
Gemeinde Kallithea
Der Touristenzug beginnt in Faliraki, fahrt am Strand vorbei und deckt die gesamte Hotel- und Tourismuszone der Gegend ab.
Gemeinde Afantou
Der Touristenzug beginnt am zentralen Platz, fahrt langst des Strandes und endet am Golfplatz. er Besucher kann dort verschiedene Produkte kosten (Wein, Ouzo, Souma, Schaumwein) und sich durch die Weinkeller fuhren lassen

Nachtleben

NachtlebenNachtleben auf Rhodos, besonders während der Sommermonate, beginn in den frühen abend und dauert bis zum Morgengrauen. Es befinden sich hier auf Rhodos viele Bars, Clubs und Discos. Es findet sich für nahezu jeden Geschmack etwas, beides Ausländisch oder Griechisch. Die wildesten Parties finden in Rhodos Stadt in den neueren Stadtteilen statt und in Lindos, aber es befinden sich auch viele nette Locations in den Ruhigeren Stadtteilen. Es gibt unzählige Möglichkeiten fuer jeden Musikgeschmack. Rhodos bei Nacht konkurriert mit vielen anderen touristischen Gebieten Griechenlands.Cafeterias mit gut gemachten aromatischen Kaffee, frischem Kuchen und Snacks, Bars mit einer warmen Atmosphäre mit griechischen oder ausländischen Musik wie Jazz und Rock oder ethnischen musik und Bars mit ruhiger Musik für die Romantiker.
Es gibt clubs mit lauter Musik für die Nacht durchtanzen und Diskotheken mit populären und traditionellen Aufführungen. Natürlich gibt es keinen Mangel an Plätzen mit Rembetiko und griechishe Musik
Das Rhodos Casino befindet in das berühmte Rhodos Hotel auf G. Papanikolaou Straße, direkt am Strand. Man kann spielen Roulette, Black Jack und Poker, während 300 Spielautomaten zur Verfügung stehen. Eintritt in das Glücksspiel-Bereich ist nur an Personen über 23 Jahren gestattet. Etwa zur gleichen Bereich, finden Sie alle Arten von Restaurants und Bars, einige der Bars und Restaurants entlang der Straße sind für Touristen verschiedener Nationalitäte besonderes aus Skandinavien wie Norwegen, Finnland, Dänemark et.c .
Eine weitere lustige Meile mit Restaurants, Kneipen und Cafés verpackt mit dem Pauschaltourismus Massen ist im der Dreieck zwischen Griva, Mandilara und Iroon Polytehneiou Strassen. Erwarten Sie nicht, eine griechische Insel Atmosphäre dort zu genießen, alternativ können Sie griechische Küche in den Grill Restaurants und den Tavernen im Mandraki Markt genießen.
Neben Mandraki direkt hinter dem Taxistand in der alten Marktplatz sind ein paar Tavernen mit griechischer Live-Musik. Ein weiterer Ort mit griechischer Live "Touristische Musik" richtet sich an Neorion Restaurant Bar am Haupteingang der Marina.

Essen

Der Regionale Wein und Sekt sind einen Versuch wert. Letzteres wird von den Griechen Champagner genannt, aber es ist viel günstiger als das Original. Darüber hinaus gibt es ein Lokales Getränk welches Soima genannt wird, es besteht aus Traubensaft und einem Speziellen Honig. Tavernen befinden sich auf der ganzen Insel. Die richtig Traditionellen Tavernen befinden sich in den umliegenden Ortschaften. In Rhodos Stadt und Lindos existiert eine grosse Auswahl an Griechischen und Internationalen Restaurants.In der Altstadt von Rhodos finden Sie zahlreiche Cafeterien, Fast Food, Souvlaki und Gyros Geschäfte, griechische Tavernen und Restaurants. Rund Evdimou Platz und entlang der Straße Socratous sind die meisten von ihnen. In Ipokratous Platz der Taverna Plaka bietet griechischer Live-Musik, während in der Bar können Sie Cocktails Panorama, Blick und Musik von der Bar im zweiten Stock zu genießen.Schließlich, Wenn Sie wollen die besten hausgemachten mussaka in Rhodos, müssen Sie ein Taxi nehmen und gehen Sie zu Jordan's Bar neben Kalithea Strand und Spa, einer der besten Orte für einen Tagesausflug.

Strände

rhodos strandDie besten Strände befinden sich auf der Ostseite der Insel. Hier ist es nicht zu windig und die Strände eignen sich auch für Familien mit Kindern. Surfer bevorzugen Prasonis im Süden. Am Kap Ladiko gibt es eine kleine Bucht mit dem Namen Anthony Quinn, die sehr nett ist. Hier wurden auch die "Gewehre von Navarone" gefilmt. Es gibt hier auch viele weitere Strände.In Faliraki gibt es einen langen Sandstrand (uber 5km). Hier beherrschen grosse Hotelanlagen mit organisierten Stranden und zahlreichen Wassersportmoglichkeiten das Bild. Es gibt aber auch ruhigere Ecken. Faliraki hat Strande fur jeden Geschmack und auch anspruchsvolle Gaste kommen auf ihre Kosten. Die Katharas Bucht, in der sich ein Sandstrand und steile Felsen erganzen, ist vielleicht die schonste Bucht der Insel. In dieser Gegend befindet sich auch der FKK- Strand. Am Traganou-Strand hat das Meer große Hohlen in die Felsen gespult.
Nach Faliraki gelangen sie auch mit kleinen Booten, die am Mandrakihafen, in der Stadt Rhodos, abfahren.

Einkaufen

Sie können alle möglichen Arten von Sachen erwerben. Es befinden sich viele normale Geschäfte auf der Insel in denen sie Sachen für den alltäglichen gebrauch kaufen können wie z.B Kleidung, Schuhe, Bücher, Strandutensilien, Sonnenbrillen und vieles mehr.Dann gibt es auch die Souvenir Geschäfte wo alles Griechische erworben werden kann, Ledergürtel, Handschuhe,Taschen, Ikonen, Stickereien, Kopien alter Kunstgegenstände.Der bunte Basar in der Altstadt, elegante Geschafte am Neuen Markt, Silberwaren, Schmuck, Lederwaren, Pelze, Kristalle, Andenken, Regenschirme und in den Dorfern ein großes Angebot an Weinen, Ouzo, Likoren, Susigkeiten, Kase, handgefertigter Keramik, Teppichen, Stickereien und Webstoffen bieten zahlreiche Einkaufsmoglichkeiten.
Egal zu welcher Konsumentengruppe Sie auch gehoren, auf Rhodos gibt es fur jeden etwas

Fortbewegung

Das Strassensystem auf Rhodos ist sehr gut ausgebaut, es ist leicht mit einem Wagen oder Motorrad zu den verschiedenen Bereichen der Insel zu gelangen. Es befindet sich hier auch ein gutes Bussystem, so wie viele Taxen. Viele Boote bringen einen auch zu den entlegeneren Buchten und Stränden.

Hinkommen

Der Flughafen Rhodos wird von fast allen Europäischen Charterfluggesellschaften Angeflogen. Vom Flughafen aus werden auch Innergriechische Flüge angeboten.Es gibt tägliche Flüge von Athen aus mit den Olympic  und Aegean Airlines. Der Flug dauert 45 Minuten. Von Thessaloniki aus werden drei mal pro Woche Flüge angeboten. Die Flugdauer betragt 55 Minuten.
Ausserdem gibt es von Rhodos aus Flüge nach Karpathos, Kasos, Heraklion auf Kreta, Mykonos, Kastellorizo und Santorini.
Mit dem Schiff: Das ganze Jahr uber gibt es eine tagliche Schiffsverbindung von Piraus nach Rhodos. Wahrend der Sommermonate fahren mehr Fahren. Die Uberfahrt dauert 12 Stunden mit dem Linienschiff und 7 Stunden mit Super Fast Ferries. Von April bis Oktober geht ein Mal pro Woche ein Schiff nach Thessaloniki. Die Uberfahrt dauert 22 Stunden. Von April bis Oktober gibt es auch ein Mal pro Woche eine Verbindung nach Alexandroupolis. Die Uberfahrt dauert 27 Stunden.
Per Kustenschifffahrt werden von Rhodos aus die Inseln Astypalaea, Kos, Leros, Kalymnos, Nissyros, Patmos, Symi, Tilos, Karpathos, Naxos, Halki, Paros, Syros, Milos, Lesbos, Limnos, Samos, Hios, Hagios Nikolaos und Siteia auf Kreta angefahren.Rhodos wird darüber hinaus durch Fähren mit dem Rest der Dodekanes sowie mit Kreta, den Kykladen, Pireus und Alexandroupolis verbunden. Es Fährverbindungen nach Zypern und Israel angeboten..

Datenschutz